news
We’re Hiring! Social Media Manager (m/w/d), Performance Marketing Manager (m/w/d) und mehr. Entdecke unsere offenen Stellen 🚀
We’re Hiring! Social Media Manager (m/w/d), Performance Marketing Manager (m/w/d) und mehr. Entdecke unsere offenen Stellen 🚀
We’re Hiring! Social Media Manager (m/w/d), Performance Marketing Manager (m/w/d) und mehr. Entdecke unsere offenen Stellen 🚀
We’re Hiring! Social Media Manager (m/w/d), Performance Marketing Manager (m/w/d) und mehr. Entdecke unsere offenen Stellen 🚀
We’re Hiring! Social Media Manager (m/w/d), Performance Marketing Manager (m/w/d) und mehr. Entdecke unsere offenen Stellen 🚀
We’re Hiring! Social Media Manager (m/w/d), Performance Marketing Manager (m/w/d) und mehr. Entdecke unsere offenen Stellen 🚀

Trend Alert – Heiße Social Media Trends im Mai

Social Media Marketing
flexibel teilen
June 5, 2024
Lara Eckl
Lara Eckl
 
# min
share the article

Social Media Trends sind das Lebenselixier der Plattformen Instagram, TikTok und Co. und können enorme Conversions erzielen. Sie sind eine tolle Möglichkeit für dich als Brand, auf organische Weise mit deiner Zielgruppe in Kontakt zu treten und so im Gedächtnis zu bleiben. Dafür musst du Trends frühzeitig erkennen, den Prozess dahinter verstehen und sie durch eigene Inhalte und Adaptionen aufgreifen. Dein Ziel sollte es dabei sein, dich in die Feeds der Nutzer:innen zu schleichen, ohne zu aufpoliert, gewollt oder verkaufsorientiert zu wirken. Der User darf bei deinem Video nicht sofort denken “Oh, das ist Werbung! Da scroll ich gleich weiter!”, sondern vielmehr: "Oh, das war wirklich lustig, wie diese Marke auf den Trend aufgesprungen ist und ihr Produkt auf eine lustige Art und Weise dargestellt hat!”


Im Folgenden haben wir für dich drei Trends recherchiert, die uns im Mai auf ganz Social Media verfolgt haben und verraten dir, wie du sie für dein Unternehmen nutzen kannst! 

Lieblings-Challenge

Challenges sind auf Social Media ein Riesending und die neue Definition von “aktivem Engagement”. Sie sind ein Aufruf an einen oder mehrere Social Media User, an einer Art Wettbewerb teilzunehmen, eine bestimmte Aufgabe zu erledigen, davon ein Video zu machen und es auf dem eigenen Account zu posten. Der Hashtag #Challenge hat eine unfassbare Reichweite auf Social Media – auf Tiktok beispielsweise existieren rund 48,4 Millionen Beiträge zu diesem Hashtag.

Der erste Trend, den wir dir daher heute vorstellen wollen, ist die “Lieblings-Challenge” oder auch “Favorite-Things-Challenge”. Bei dieser Challenge geht es darum, die Lieblingsdinge – sei es Lieblingsessen, Lieblingsfarbe oder Lieblingsfilm – von seinem Partner, seiner Partnerin oder seinen Freund:innen zu erraten, die daraufhin das gleiche machen. Ziel ist es natürlich, so wenig Abweichungen wie möglich bei den Antworten zu haben. Eine andere Version der Challenge ist, dass beide Personen in einen Supermarkt gehen und versuchen, die Lieblingsprodukte der anderen Person zu erraten und zu kaufen. Beide Versionen sind für Brands eine großartige Möglichkeit, ihre Produkte zu bewerben. Zusätzlich bietet die erste Version eine tolle Möglichkeit, Employer Branding zu betreiben.

Wie kannst du den Trend für deine Marke nutzen?

Employer Branding

Schnappe dir deine Lieblings-Kolleg:innen oder sogar deine:n Chef:in, einigt euch auf ein paar Kategorien – gerne können sie work-related sein wie beispielsweise Lieblings-Kund:in, Lieblings-Office-Essential, Lieblings-Produkt eurer Brand oder Lieblings-Lunch – und überlegt euch jede:r für sich, was euer Gegenüber antworten würde. Nun müsst ihr eure Antworten nur noch abfilmen. Wie ihr das gestaltet, ist ganz euch überlassen. Hier findet ihr ein paar Beispiele zur Inspiration:

https://www.tiktok.com/@selina.haroon/video/7367052571782941984?q=lieblingschallenge&t=1716893629206

oder https://www.tiktok.com/@kuebracr/video/7367013426679270689?q=lieblingschallenge&t=1716893629206

Product Content

Mit der zweiten Version der Challenge lassen sich Produkte eurer Brand hervorragend bewerben. Schnappt euch also eine Person, die Lust auf die Challenge hat, bestimmt wieder ein paar Kategorien und “kauft” die Gegenstände, bei denen ihr denkt, die andere Person würde sie für die Kategorie auch wählen. Setzt euch im Anschluss zusammen und zeigt euch für jede Kategorie gleichzeitig das Produkt, das ihr ausgewählt habt. Wenn ihr das richtige Produkt gewählt habt, bekommt ihr einen Punkt. Hier wieder ein paar Beispiele:

https://www.tiktok.com/@nadeaanalban/video/7287611603204328736?q=lieblings-Challenge&t=1716887490378

oder

https://www.tiktok.com/@selina.haroon/video/7348494728356252961?q=lieblings-Challenge&t=1716887490378


Brands können aber nicht nur bestehende Challenges mitmachen. Es gibt zahlreiche Beispiele von Marken, die ihre eigene Challenge ins Leben gerufen haben und damit eine enorme Reichweite generieren konnten. Ein Beispiel ist die #eyeslipsface Challenge von der High-End-Make-up-Marke elf. Die Brand widmete ihrer TikTok-Kampagne einen eigenen Song, der von Kash Dolls Hit „Ice Me Out“ inspiriert wurde. Sie benannte den Song nach dem markeneigenen Akronym „Eyes Lips Face“ und gab ihn eigens für die Kampagne in Auftrag. Mit der Hilfe einiger beliebter Influencer, die die Kampagne ins Rollen brachten, erzielten sie die ersten Ergebnisse – und sie waren außergewöhnlich. Die Menge der Videos, die auf die Website strömten, war überwältigend und die aktuelle Zahl liegt bei über 3,8 Milliarden. Darüber hinaus sind diese Inhalte jetzt auf der elf-Website zu finden, wo sie die anderen Kanäle der Marke unterstützen.

Ein riesiger Pluspunkt von eigens ins Leben gerufenen Challenges? Die kostenlosen und sehr wertvollen nutzergenerierten Inhalte, die du dann im besten Fall von anderen Usern erhältst. In Verbindung mit einem Anreiz – zum Beispiel einem Gewinnspiel oder einem erneuten Posting – sind Challenges ein starker Motivator, um Menschen dazu zu bringen, über deine Marke zu posten.

Finance Bros

https://www.tiktok.com/@girl_on_couch/video/7363742421588512043

oder

https://www.tiktok.com/@attwellssolicitors/video/7372286010522160416?q=man%20in%20finance&t=1716895261423

Weiter geht es mit dem bekannten “Finance Bro” Song, der unter den Social Media Usern jetzt schon als “Song des Sommers” gilt. Kurz nachdem die Tiktok-Userin Megan Boni den einprägsamen Remix über ihren idealen Traum-Mann auf Social Media hochlud, eroberte der Song das Internet. Das Video ist inzwischen mit über 14,1 Millionen Aufrufen und 1,2 Millionen Likes viral gegangen und läuft auch in unseren Köpfen in Dauerschleife ab. Zahlreiche Social Media User machen sich den Trend gerade zu eigen, indem sie neue Texte zu dem viralen Ohrwurm dichten:

https://www.tiktok.com/@avneesha_delulu/video/7372861909055360274?q=I%27m%20looking%20for%20a%20man%20in%20finance%20brand&t=1716884190821

So hat zum Beispiel Sänger und Songwriter Finneas, der Bruder und Produzent von Billie Eilish, eine eigene Version des Songs erstellt. Er singt: “I’m looking for the wifi network, friend’s house airport, hotel, friend’s house, airport, hotel wifi” before bursting out in laughter.” Das Video hat inzwischen fast 6 Millionen Aufrufe:

https://www.tiktok.com/@finneas/video/7365612885940112686?lang=en


Mittlerweile sind auch viele Brands auf den Zug aufgesprungen und haben den Song für ihr Marketing genutzt. Hier ein paar Beispiele: 

https://www.tiktok.com/@swisslifeselect_ch/video/7371848698256526625?q=man%20in%20finance&t=1716895261423 

oder

 https://www.tiktok.com/@duolingo/video/7367371557775232299?q=i%27m%20looking%20for%20a%20man%20in%20finance&t=1716881906916

Wie kannst du den Trend für deine Marke nutzen?

Entweder du machst es wie Duolingo oder Swiss Life Select, schnappst dir die Finance Bros deines Unternehmens und drehst ein unterhaltsames und lustiges Video ab. Wenn du den Sound aber als Unternehmen nicht verwenden darfst oder willst, werde einfach selbst kreativ und kreiere einen eigenen Text, der mit deinem Produkt oder deiner Dienstleistung zu tun hat. 

So wie Red Bull: https://www.tiktok.com/@redbullracing/video/7374143684964519201?q=looking%20for%20a%20man&t=1716984219043


Falls du gerade neue Mitarbeitende suchst, kannst du den Sound auch für Employer Branding verwenden.

Fun Fact: Der Song läuft inzwischen nicht mehr nur auf unseren Handys. Sogar bekannte DJs spielen den Ohrwurm in Clubs oder auf Festivals – nicht zuletzt auch David Guetta.

Bestie Dictionary

Der letzte Trend, der im Mai unsere ForYou-Page erobert hat, ist wieder eine Art Challenge. Sie nennt sich “Bestie-” oder “Couple-Dictionary”. Die Challenge funktioniert so ähnlich wie das bekannte Spiel “Wer bin ich?” oder “Zettel vorm Kopf” – ein Ratespiel, bei dem alle Mitspieler:innen einen Zettel mit einer bestimmten Person bekommen, diesen vor ihrer Stirn halten und durch geschickte und wohl überlegte Fragen herausfinden müssen, wer sie sind. Bei der Social Media Challenge stehen keine Personen auf dem Zettel, sondern Wörter oder Sätze, die diese Person sehr oft verwendet. Die andere Person versucht zu erklären, in welcher Situation die ratende Person die Sätze verwendet, wie in diesem Video:

https://www.tiktok.com/@trevorwallace/video/7373479490552335658?q=couple%20dictionary&t=1716900394234

Wie kannst du den Trend für deine Marke nutzen?

Employer Branding

Schnappe dir deinen Work Bestie, schreibe Sätze, Wörter oder Begriffe auf einen Zettel oder in eurem Handy, die die andere Person häufig benutzt und lasst das Raten beginnen – je lustiger oder spontaner, desto besser. Hier haben wir ein paar Beispiele: 

https://www.tiktok.com/@papierhq/video/7369544802372685064?q=work%20bestie%20dictionary&t=1716887989003 

oder

https://www.tiktok.com/@corporatenatalie/video/7370689286183619883?q=work%20bestie%20dictionary&t=1716887989003

Product Content

Theoretisch könntest du den Trend auch komplett umwerfen und verwenden, um deine Produkte zu promoten. Bist du beispielsweise eine Food Brand, könntest du Fragen wie “Welchen Snack isst du immer, wenn du traurig bist?" oder “Was war das erste Produkt, welches du von der Marke x probiert hast?” an dein Gegenüber stellen und so eine Verbindung zu deinem Unternehmen schaffen. Du musst also nicht mehr bestimmte Sätze oder Wörter erraten, sondern Produkte deiner Brand.


Abschließend lässt sich sagen: Wir wissen, dass Social Media Trends eine großartige Möglichkeit bieten, mit deiner Zielgruppe in Kontakt zu treten. Sie wirken sich direkt auf deine Markenbekanntheit und dein Unternehmenswachstum aus. Eine gut umgesetzte Social-Media-Strategie, die auf die aktuellen Trends abgestimmt ist, kann die Sichtbarkeit der Marke verbessern, neue Kund:innen anziehen und die Kundenbindung erhöhen. Statte unserem Blog daher jeden Monat einen Besuch ab, um keine Trends mehr zu verpassen. Die nächste Ausgabe unserer Trendvorstellung erscheint Ende Juni – stay tuned!

Subscribe to Newsletter
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.