Mawave Logo kompakt weiß
Best of Both Worlds: Influencer Marketing verbunden mit Paid Social Kampagnen

Doli

Best of Both Worlds: Influencer Marketing verbunden mit Paid Social Kampagnen

Their Story

Die Düsseldorfer Brand Doli bietet nachhaltige Produkte aus Glas an. Angefangen hat das Gründer-Paar mit Trinkflaschen, inzwischen gibt es bei Doli auch Teekannen, Karaffen, Vorratsgläser, Kaffeebecher und mehr. Angetrieben von der Überzeugung, dass jeder einen kleinen Unterschied machen kann, bietet Doli mit immer mehr Produkten eine schöne und einfache Alternative zu Plastik.

iPhone Mockup Frame
iPhone Mockup Frame
Highlight Creative

UGC
at its finest

iPhone Mockup Frame

Our Solution

Wir haben für Doli sowohl das Influencer Marketing als auch die Aussteuerung von Paid Social Kampagnen übernommen. Als Performance Agentur ist es uns natürlich besonders wichtig, auch im Influencer Marketing alles systematisch zu tracken und Erfolge messbar zu machen.

Dazu haben wir zuerst einmal unsere Ziele definiert:

  • Erschließen neuer Zielgruppen
  • Steigerung der Sales
  • ROAS über 2

Den Fokus haben wir bei Doli stark auf die Zusammenarbeit mit Mikro Influencern (ca. 10k - 80k Follower) aus den Bereichen Interior, Family und Nachhaltigkeit gelegt. Ergänzt wurden diese durch eine selektive Auswahl von Makro Accounts (ca. 80k - 300k Follower). Insgesamt haben wir für Doli in den ersten 12 Wochen mit 39 Influencern aus den verschiedenen Bereichen zusammengearbeitet.

In der Umsetzung lag der Fokus auf Instagram Stories, um die USPs der Produkte und des Unternehmens gut hervorheben zu können. Ergänzt wurden diese durch vereinzelte Postings.

Zusätzlich wurde der Content, den uns Influencer geliefert haben, in einer separaten Branded Content Conversion Kampagne ‘weiterverwendet’. Sprich, die gleichen Videos, die Influencer posten, wurden nicht als Ad angepasst, sondern eins zu eins in der Kampagne ausgespielt. Dadurch konnte immer wieder neuer Content ausgespielt und zwischen verschiedenen Influencern gewechselt werden.

Ergebnisse:

Nach Ablauf der 12 Wochen wurden alle drei Ziele erreicht:

  • Neue Zielgruppen:

Der anfängliche Fokus auf Interior Accounts wurde durch Family und Lifestyle Influencern erweitert und neue, relevante Zielgruppen konnten erschlossen werden.

  • Steigerung der Sales:

Der Ad Spend konnte profitabel um das Vierfache auf ein mittleres 5-stelliges Monatsbudget skaliert werden.

  • ROAS:

Die Kampagnen erzielten einen stabilen ROAS von über 2, so wie auf Grundlage der Margenkalkulation nötig.

  • Dazu kam eine Steigerung der Markenbekanntheit
  • knapp 1 Mio. Personen erreicht
  • über 37k Website Aufrufe

Zusätzlich wurden die Best Performer in den verschiedenen Bereichen ermittelt, aus denen im Laufe der weiteren Zusammenarbeit eine Ambassador Squad aufgebaut werden soll.

Learnings:

Aus dieser Kampagne konnten wir wichtige Learnings generieren, die wir für die Optimierung des gesamten Setups nutzen können.

  • Die richtige Zielgruppe:

Die Zielgruppe (sowohl im Creator als auch im Performance Marketing) Lifestyle mit weiterem Fokus auf Family und Interior lieferte die beste Performance.

  • Storytelling ist das A&O:

Die beste Performance erreichten Stories, in denen die Produkte in Anwendung bzw. mit Inhalt gefüllt, gezeigt wurden. Außerdem performen besonders die Stories, die eine Kombination aus Gesicht und Produkt zeigen und die authentisch in den Tag eingebunden werden.

  • Engagement Rate:

Nicht allein eine große Reichweite genügt. Ein wichtiger Punkt, auf den bei der Auswahl der Influencer geachtet werden sollte, ist die Engagement Rate (ER). Hier geht es darum, wie viele der Follower tatsächlich aktiv mit dem Profil des Influencers interagieren. Alle Best Performer weisen eine ER von über 20 % auf.

Fazit

Die Zusammenarbeit mit Influencern bietet eine super Möglichkeit, um seine Zielgruppe zu erreichen. Außerdem eröffnen sich im Zusammenspiel mit Paid Social Kampagnen neue Möglichkeiten, den generierten Content ohne großen Mehraufwand zielführend zu nutzen.

hello fresh cooking

Weitere Case Studies