fbpx
Egal ob du schon voll der Profi für Facebook Werbeanzeigengestaltung bist oder gerade erst dabei bist dich in dem Bereich Social Media Performance einzuarbeiten: Hier sind 5 Tipps für dich, auf die du bei deiner Optimierung achten solltest.

1. Wähle das richtige Kampagnenziel

Facebook ist immer daran interessiert, dass deine Werbeanzeigen funktionieren. Vor Beginn deiner Anzeigengestaltung wird Facebook dich immer danach fragen, was du mit deiner Werbeanzeige erreichen möchtest. Ist es der klassische Katalogverkauf, Conversion oder möchtest du deine Interaktionen erhöhen? Mit der Wahl deines Ziels weiß der Facebook Algorithmus, was dir wichtig ist und versucht daraufhin die Werbeanzeigen zu optimieren.  Heißt: Mach es dir nicht schwerer oder teurer, sondern achte wirklich am Anfang darauf welches Kampagnenziel du verfolgst, damit deine Leads nicht ins leere laufen 

 2.Wahl der Platzierung:

Wo ist deine Zielgruppe vor allem vertreten? Auf Grundlage von Daten, die mittels Facebook Pixel und Google Analytics gewonnen und analysiert werden, gelingt es uns den Nutzer zu verstehen und ihn mit einer ansprechenden Anzeige genau da abzuholen, wo er sich gerade befindet.  Facebook biete auch hier wieder ein super Tool:
  1. Gehe zum Bereich Platzierungen: Die Option automatische Platzierungen (empfohlen) ist voreingestellt. Prinzipiell weiß Facebook natürlich immer am besten wo deine Zielgruppe vertreten ist und wird es hier auch ausspielen. 
  2. Optional: Über Platzierungen bearbeiten kannst du bestimmte Platzierungen ausschließen. Gerade im Bereich Storys loht es sich hierfür eine eigene Kampagne auszusetzen um das Format für die Storys anzupassen.

 3. Optimiere nicht zu schell!

Jede Anzeige geht durch die Lernphase. Hier ist es auch ganz normal, dass die Anzeigengruppen normalerweise weniger stabil sind und weisen oft auch dementsprechend einen höheren CPA-Wert. Die Ergebnisse daraus lassen nicht immer auf die zukünftige Performance schließen. Damit deine Anzeigen sich nicht unnötig lange in der Lernphase befinden kannst du folgendes beachten. 
  • Warte ab mit der Bearbeitung der Anzeigengruppe.
  • Vermeide unnötige Änderungen, die dazu führen, dass Anzeigengruppen wieder in die Lernphase wechseln. 
  • Vermeide hohes Anzeigenvolumen. Wenn du viele Anzeigen und Anzeigengruppen erstellst, lernt das Auslieferungssystem weniger darüber als bei einer geringeren Anzahl Anzeigen und Anzeigengruppen.
  • Verwende realistische Budgets. Wenn du ein sehr kleines oder ein überhöhtes Budget festlegst, erhält das Auslieferungssystem einen ungenauen Indikator für die Personen, für die es optimieren soll.
  • Ziehe das Budget nicht zu schnell hoch. Gerade dann, wenn du deine Anzeige für einen langen Zeitraum schalten und hoch skalieren möchtest.
Klar wenn du einen Fehler in deiner Anzeige siehst, sei es ein klassischer Rechtschreibfehler, das Overlay überdeckt doch einige Produkte…. Warte nicht, sondern ändere die Anzeige sofort. 

 4. A/B-Tests: 

Info direkt von Facebook “Bei A/B-Tests kannst du Variablen wie z. B. Anzeigengestaltung, Zielgruppe oder Platzierung ändern. So kannst du herausfinden, welche Strategie am besten funktioniert und deine zukünftigen Kampagnen optimieren. Vielleicht nimmst du an, dass eine Strategie mit einer Custom Audience für dein Unternehmen besser funktioniert als eine Strategie mit einer interessenbasierten Zielgruppe. Mit einem A/B-Test kannst du beide Strategien schnell vergleichen und sehen, welche besser ist. Wenn du entschieden hast, welche Variable du testen möchtest, teilen wir dein Budget so auf, dass jede Version deiner Anzeigengestaltung, Zielgruppe oder Platzierung gleichrangig und nach dem Zufallsprinzip angezeigt wird. Im A/B-Test wird dann die Performance der einzelnen Strategien gemessen. Dies geschieht entweder auf Basis der Kosten pro Ergebnis oder der Kosten pro Conversion Lift mit einem Holdout-Test. Wir empfehlen A/B-Tests, wenn du Änderungen in deiner Werbung messen oder zwei Strategien schnell vergleichen möchtest. Zum Erlernen neuer Strategien solltest du die A/B-Tests einsetzen, statt informell zu testen, indem du Anzeigengruppen oder Kampagnen manuell aktivierst oder deaktivierst. Das kann nämlich zu einer ineffizienten Auslieferung und unzuverlässigen Ergebnissen führen. A/B-Tests helfen dir beispielsweise dabei, dass deine Zielgruppen gleichmäßig aufgeteilt und statistisch vergleichbar sind. Informelle Tests können dagegen sich überschneidende Zielgruppen zur Folge haben. Du kannst A/B-Tests im Werbeanzeigenmanager erstellen, über Tests für typische Anwendungsfälle oder bei Test and Learn.”

5. Mobilfähigkeit 

Für die meisten ist das wahrscheinlich eh klar, aber lieber erwähnen wir es einmal zu viel als einmal zu wenig oder? 🙂  Wichtig ist, dass du Mobile User nur dann ins Targeting mit aufnimmst, wenn die Landing Page auch mobilfähig ist. Ein potenzieller Kunde klickt deine Werbeanzeige an, doch dann passiert es… Die Schrift ist zu klein, die Bilder verschoben und dann braucht deine Seite auch noch ewig lange bis sie lädt. Der potentielle Kauf wird abgebrochen und du musst für einen Leerklick zahlen. Also nicht vergessen! Optimiere deine Mobilfähigkeit.   
Ad´s & Influencer

Ad´s & Influencer

Hier sind 6 Tipps für dich, auf die du achten solltest, wenn du Content und Zielgruppen von Influencer für deine Paid Ad´s benutzen möchtest.
Hilfe mein ROAS sinkt!

Hilfe mein ROAS sinkt!

Irgendwann kommt aber der Moment… der ROAS sinkt. Was jetzt? Hier findest du Tipps wie du deinen ROAS wieder in die Höhe treibst.
Wie erschließe ich neue Zielgruppen?

Wie erschließe ich neue Zielgruppen?

Wer kennt es nicht, der ROAS sinkt, der CPA steigt. Ein typisches Zeichen, dass deine Zielgruppe nicht mehr 100% funktioniert. Doch ist es jetzt schon an der Zeit eine eine neue Kampagne zu starten? Muss ich sofort neuen Content liefern oder kann ich doch nochmal den...

Personalisierte Werbeerlebnisse

Personalisierte Werbeerlebnisse

Generiere eine hohe Conversion Rate mit Dynamic Ad´s. Die Werbeoption hilft dir genau dabei, Menschen dort anzusprechen, wo sie sich gerade in ihrer Customer Journey befinden.

KONTAKT

So sind wir zu erreichen:
Gerne nehmen wir Deinen Anruf entgegen

Über das Kontaktformular kannst du uns eine Nachricht hinterlassen und wir melden uns bei Dir.