Mawave Logo kompakt weiß
Black Friday 2022 Recap
Fri
2.12.2022
aktualisiert:
Fri
2.12.22

Black Friday 2022 Recap

D2C
E-Commerce
Performance Marketing
Social Media Marketing
Lesedauer ca.
5
Minuten
Sara Preuß
Sara Preuß
Team Online Marketing

Black Friday - im E-Commerce das Sales-Event des Jahres. Nach akribischer Planung und wochenlanger, aufwendiger Vorbereitung ist alles plötzlich wieder vorbei. Wir ziehen ein Fazit zum Black Friday 2022.

Dieses Jahr war die Performance aufgrund der aktuellen Situation teilweise wirklich schwer einzuschätzen. Viele Brands waren skeptisch und haben mit weniger starken Umsätzen im Vergleich zum Vorjahr gerechnet. Aber: Der Black Friday 2022, beziehungsweise die Black Week, war ein mega Erfolg! Den Online-Shops wurde regelrecht die Bude eingerannt und einige Brands konnten sogar Umsatzrekorde brechen.

Ist die Inflation also doch nicht so gravierend? Ganz im Gegenteil! Die extremen Preisanstiege machen sich stark bemerkbar, sodass User im Moment sehr Rabatt-sensitiv sind. Dadurch haben besonders viele auf das Sales-Event gewartet, um Käufe zu tätigen. Egal, ob Anschaffungen, die unbedingt getätigt werden mussten, Weihnachtsgeschenke für die Liebsten, oder, um sich selbst etwas Gutes zu tun - die Rabatte rund um den Black Friday haben für User dieses Jahr einen besonderen Mehrwert dargestellt. Das zeigt auch eine aktuelle Befragung: Laut Statista waren die beiden Hauptgründe für Mehrausgaben am Black Friday 2022 die Annahme, dass Preise noch weiter steigen werden und der Versuch, durch den Kauf an Black Friday die Kosten für Weihnachtsgeschenke zu senken.

Was Marketer aber natürlich brennend interessiert: welche Angebote und Aktionen haben dieses Jahr am besten performt? Welche Ads haben die User wirklich abgeholt? Als führende Paid Social Agentur in DACH und Meta Business Partner mit dem größten Ad Spend 2021 verfügen wir über aussagekräftige Daten und konnten einige spannende Learnings generieren.

1. Gut vorplanen & früh genug anfangen

Eigentlich super simpel, doch es zeigt sich immer wieder: Die richtige Planung und eine ausgeklügelte Strategie sind das A&O. Wer nicht rechtzeitig startet, wird am Black Friday keine großen Erfolge einfahren können. Wirklich jede Brand will auf ihre Angebote aufmerksam machen und der starke Wettbewerb kurz vor und natürlich direkt am Black Friday sorgen für hohe Preise.

Wer bereits früh genug mit den Black Friday Vorbereitungen begonnen hat, konnte super Erfolge einfahren. SNOCKS hat beispielsweise schon vor einigen Monaten ein großes Shooting extra für ihren ‘Swag Friday’ veranstaltet. Mit diesem Content, der speziell für das Sales-Event produziert wurde, konnte die Brand aus der Masse an Black Friday Kampagnen herausstechen. Im besten Fall beginnt die Planung also schon einige Monate vor dem Event. Dazu gehört auch, genau festzulegen, welche Aktionen wann umgesetzt werden sollen, wie die Audience schon im Voraus aufgewärmt und einen Hype um die Angebote kreiert werden kann, wie Leads eingesammelt werden und welche Creatives benötigt werden.

Nicht nur der Black Friday bzw. die Black Week sind Events, die im November stattfinden. Auch der ursprünglich aus China stammende Singles Day am 11.11. wird bei uns in Europa immer beliebter. Wir haben bei unseren Kunden gesehen, dass es sich durchaus lohnen kann, dieses Event ebenfalls mitzunehmen. Johannes Kliesch von SNOCKS hat uns im Podcast erzählt, dass sie im nächsten Jahr sogar einen größeren Fokus auf den Singles Day, als auf den Black Friday legen wollen.

Hier profitierst du im Gegensatz zum Black Friday noch von günstigeren CPMs und Reichweite. Auch die Woche vor dem Black Friday und die Tage danach können sehr profitabel sein. Brands sollten sich also nicht unbedingt nur auf den einen großen Tag einschießen.

2. FOMO schüren mit Super Scarcity Deals

Mal ganz ehrlich: FOMO (Fear of Missing out) kennen wir doch alle, oder? Mit Super Scarcity Deals, also einer starken Verknappung, konnten sich Brands die FOMO der User zunutze machen. Denn die wollen die Chance, einen besonders guten Deal zu machen, natürlich nicht verpassen

Bei der Gestaltung der Aktion sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Saftige Rabatte für die ersten 1.000 Bestellungen, gestaffelte Prozente oder spezielle Deals für Kunden, die sich vorher für die Aktion angemeldet haben, sind nur einige Möglichkeiten. Rocka Nutrition hat dieses Jahr sogar den gesamten Online-Shop für einen Tag gelocked. Nur, wer sich vorher eingetragen hatte, bekam per Mail den Code, mit dem am Donnerstag vor dem Black Friday geshoppt werden konnte. Mehr FOMO kann man praktisch nicht kreieren. Gleichzeitig haben solche Aktionen für Lead-Generation im Vorfeld gesorgt.

3. Einfache Deals & simple Kommunikation

Am Black Friday ist es essenziell, dass Kunden das Angebot sofort verstehen. Denn die User wissen, dass noch zigtausend andere Angebote auf sie warten. Wirkt dein Offer nicht direkt ansprechend, werden sie ganz einfach woanders kaufen.

Aktionen, bei denen beispielsweise nur auf ausgewählte Produkte unterschiedlich hohe Rabatte gegeben wurden, wirken schnell verwirrend. User landen dadurch eventuell mit einer falschen Erwartungshaltung in deinem Shop und werden enttäuscht.

Deshalb sind zwei Punkte ganz besonders wichtig: einfache, leicht verständliche Deals und simple Creatives, die das Angebot auf den Punkt bringen. Damit deine Aktion funktioniert, müssen User wissen, was sie erwartet! Leicht verständliche sitewide Rabatte haben auch dieses Jahr besser performt, als komplizierte Angebotsstrukturen. Auch Steichpreise in den Shops können hier besonders interessant sein, da dann die Berechnung der Ersparnis in Euro für den Kunden wegfällt.

4. Black Month? Nur mit guter Strategie!

Es bietet sich natürlich an, Aktionen vorzuziehen, um von niedrigeren Preisen zu profitieren. Und wie bereits angesprochen, kann auch die Zeit vor dem Black Friday sehr profitabel sein. Wir haben allerdings beobachtet, dass Angebote den gesamten Monat über nur mit einer wirklich guten Strategie funktionieren. 10% Rabatt Aktionen den ganzen November über ziehen nicht wirklich. Ganz besonders dann, wenn die Höhe des Rabattes im Vergleich zu anderen Black Friday Angeboten sehr niedrig ist.

Wirklich ausgeklügelte Strategien, wie die von Purelei, die den ganzen November über verschiedenste Aktionen gespielt haben, können hingegen sehr gut performen. Hier ist Kreativität gefragt, um dein Offer attraktiv zu machen.

5. Winning Black Friday Formate 2022

Normalerweise sind wir große Fans von Video Content und sehen, dass dieser super performt. Aber rund um den Black Friday herrscht im E-Commerce eben Ausnahmezustand. Ganz nach dem Motto “Ausnahmen bestätigen die Regel”, ist Video Content an Black Friday oft nicht wirklich zielführend. Vergleichsweise deutlich höhere Kosten und niedrige Profitabilität zeigen: setze lieber auf statische Creatives, die dein Angebot in den Mittelpunkt stellen.

Außerdem konnten wir beobachten, dass im Retargeting besonders DPAs (Dynamic Product Ads) super performt haben. User, die bereits im Vorfeld mit der Brand in Berührung gekommen sind, konnten mit diesen Anzeigen in Verbindung mit Black Friday Aktionen überzeugt werden.

Fazit:

Trotz, oder gerade wegen der aktuell unsicheren Situation, war der Black Friday 2022 im E-Commerce absolut erfolgreich. Wir konnten einige spannende Learnings generieren und sind gespannt, wie sich die Situation weiter entwickeln wird.

Du willst noch mehr? In der neuesten Podcastfolge des New Commerce Podcasts hat Jason mit Johannes von SNOCKS, Yassin von Douglas, Andy von SUSHI Bikes, Nicholas von Nikin und Alina von Mawave den Black Friday 2022 Revue passieren lassen. Geballte Expertise und spannende Einblicke in die verschiedenen Branchen, zusammengefasst in einer kurzen und knackigen Folge. Unbedingt reinhören!

Green Marketing

Hol Dir noch mehr Infos zu Green Marketing & lass dich von unseren Success Cases inspirieren!
Nachhaltiges Marketing Werbeagentur
Bildnachweise:
iOS 14 Marketing Guide E-Book
ios 14 &
tracking
→ Zum Guide
UGC Blueprint by Mawave

Trage dich ein und erhalte direkt Deinen UGC Blueprint

  • Done. Viel Spaß mit Deinem UGC Blueprint!
    Oops! Hier ist etwas schief gelaufen..
    verfasst von
    Sara Preuß

    Sara Preuß

    Team Online Marketing
    Weitere Beiträge
    E-Commerce
    Social Media Marketing
    Social Media Trends 2023
    4
    min

    Social Media Trends 2023

    D2C
    E-Commerce
    Metaverse
    Performance Marketing
    Social Media Marketing
    Recap New Commerce Summit 2022
    7
    min

    Recap New Commerce Summit 2022

    Passend dazu: